Wulf Thomas erhielt die Kompassnadel 2014

Am 5. Juli 2014 war es in Köln wieder soweit! Anlässlich des Christopher Street Days, der weltweit jährlich mit verschiedenen Veranstaltungen begangen wird, hat das Schwule Netzwerk NRW e.V. und die Aidshilfe NRW e. V. den CSD-Empfang ausgerichtet. Im Herzen der Stadt Köln, im Repräsentationsbau Gürzenich, wurden knapp 800 geladene Gäste erwartet.

Diese Gäste setzten sich aus den verschiedensten Mitgliederorganisationen zusammen sowie den gemeinsam arbeitenden Verbänden und aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Politik.



Zum Rahmenprogramm dieses CSD-Empfangs gehörte unter anderem die Verleihung der KOMPASSNADEL durch das Schwule Netzwerk NRW e.V. . Diese Auszeichnung geht an Persönlichkeiten, die sich für die Förderung der gesellschaftlichen Akzeptanz von schwulen Minderheiten, stark gemacht haben. Bei dieser Verleihung werden zwei Kategorien ausgezeichnet und somit gewürdigt. Zum einen geht es hierbei um Persönlichkeiten, die sich in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für die schwule Selbstorganisation stark machen. Zum anderen sollen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens geehrt werden, die eine solche Förderung unterstützen.

Die Kompassnadel 2014 für eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens ging an den Kirchenpräsident der evangelischen Kirche Dr. Volker Jung. Er gehört als Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an und hat  an dem Familienpapier der Evangelischen Kirche für Deutschland mitgearbeitet. Durch dieses Papier wird der Stellenwert von Schwulen, Lesben sowie gleichgeschlechtlichen Paaren und Regenbogenfamilien theologisch neu definiert.

Für die Kategorie "Ehrenamtlich tätige Persönlichkeit" wurde Wulf Thomas mit der Kompassnadel 2014 ausgezeichnet. Er ist Mitarbeiter in der Duisburger Community und setzt sich bereits über Jahrzehnte hinweg im Rahmen der Aidshilfearbeit in der Stadt Duisburg ein. Durch sein Engagement und seinen Einsatz hat er das Duisburger Stadtbild von Schwulen und Lesben entscheidend geprägt. Wulf Thomas ist seit Anfang der 80er als Aktivist für die Duisburger Community tätig. Im Jahre 1982 gründete er an der Universität Duisburg die Lesben- und Schwulengruppen, um auch dort eine Anlaufstelle für homo- und bisexuelle Studenten zu schaffen und um deren Interessen im Hochschulleben zu unterstützen. Kurz danach konnte er als Mitbegründer im Jahre 1986 die Aids-Hilfe Duisburg/Kreis Wesel etablieren und organisierte darüber hinaus schwule Fahrradtouren. Die Kompassnadel würdigt hierbei nicht nur sein enormes Engagement, sondern auch seine Arbeit für die homosexuellen Kulturtage in der Stadt Duisburg, wie das Festival Queer Live Duisburg.

Programm zum Welt-AIDS-Tag 2018

"Bohemian Rhapsody" Kinoaktion

Interaktives Fachgespräch zur HIV-Therapie

Interaktives Fachgespräch zur HIV-Therapie

Moers zeigt Schleife! - mit dem „AIDS-Teddy 2018“

Moers zeigt Schleife! - mit dem „AIDS-Teddy 2018“

„Gegen das Vergessen!“ -  Gedenk-Café

„Gegen das Vergessen!“ - Gedenk-Café

30 Jahre Welt-AIDS-Tag 3 Jahre Harlekin

30 Jahre Welt-AIDS-Tag 3 Jahre Harlekin

Streicht die Vorurteile! Aktionstag zum Welt-AIDS-Tag 2018

Streicht die Vorurteile! Aktionstag zum Welt-AIDS-Tag 2018

Tag der offenen Tür mit Beratung und Testmöglichkeit

Tag der offenen Tür mit Beratung und Testmöglichkeit

Treatment for all, Part XV  Solidaritäts-Benefizkonzert

Treatment for all, Part XV Solidaritäts-Benefizkonzert

Gegen das Vergessen!  Eine Minute des Gedenkens

Gegen das Vergessen! Eine Minute des Gedenkens

Sex on the Beach  Bierdeckelaktion

Sex on the Beach Bierdeckelaktion

Weihnachtsrevue  des Kristall

Weihnachtsrevue des Kristall

Herzenslust beim  Pink Wednesday

Herzenslust beim Pink Wednesday

Gefördert durch:                                                                                                                           Mitglied in: