Wir vertreten in diesem Bereich einen akzeptierenden Ansatz und beraten zu Safer Use. Dazu gehört die Vermittlung von Wissen zum risikominderndem Konsum sowie die eigene Reflexion des Umgangs mit Drogen.

Angebote

  • zielgruppenspezifische, aufsuchende Prävention (Streetwork)
  • motivierende Kurzberatung bzgl. Safer Use und Beratung zu HIV, Aids und andere sexuell übertragbare Infektionskrankheiten (STI)
  • Koordination und Unterstützung der Selbsthilfe
  • offene, niederschwellige Gruppenangebote
  • (Psychosoziale-) Begleitung
  • Vermittlung in die Substitution
  • Spritzentausch und Betreiben der Spritzenautomaten
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit

Spritzenautomat

Zur aktiven Unterstützung der HIV-Vorbeugungsbemühungen von intravenös Drogengebrauchern organisiert die AIDS-Hilfe Duisburg-Kreis Wesel e.V. seit mehr als einem Jahrzehnt ein Spritzenaustauschprogramm.

Während der Öffnungszeiten der Beratungsstelle können an der Bismarckstraße gebrauchte Spritzen abgegeben und gegen neue eingetauscht werden.

Außen am Haus angebrachte Automaten ermöglichen es, auch außerhalb der Öffnungszeiten sterile Spritzen und Kondome zu erwerben.

JES

JES (Junkies, Ehemalige und Substituierte) ist ein bundesweites Netzwerk von Gruppen, Vereinen, Initiativen und Einzelpersonen die sich für die Interessen und Bedürfnisse Drogen gebrauchender Menschen engagieren.

Nadine Bolte

Drogenarbeit

AIDS-Hilfe Duisburg / Kreis Wesel e.V.
Bismarckstr. 67
47057 Duisburg

Kontakt

Telefon: 0203 / 66 66 33
Fax: 0203 / 6 99 84
info@aidshilfe-duisburg-kreis-wesel.de

Öffnungszeiten

Montag 9 - 14 Uhr
Dienstag 9 - 14 Uhr
Mittwoch 9 - 17 Uhr
Donnerstag 9 - 17 Uhr
Freitag 9 - 14 Uhr
und nach Vereinbarung
(auch in Abendstunden)

 

Unterstützer und Dachverbände

Ausgezeichnet von